Allgemein

Eine Passion

Das Fliegenfischen


Bedächtiges

"Die Sorgen treibt es weg, bin ich am See zum Fischen,
Am Strome oder Bach, mich köstlich zu erfrischen.
Der still bewegte Fluss mit seinem regen Leben
Möcht` wohl uns Menschen auch ein rechtes Beispiel geben.
Geduld und Zuversicht enthüllen manche Nichtigkeit,
Die uns zuerst erschien von übergroßer Wichtigkeit"
(Aus dem Buch "The Complete Angler" von Isaak Walton -England 1668-)

Fliegenfischen

ist sicherlich die schönste und waidgerechteste Angelmethode.
Sie erfordert eine besondere Haltung und Respekt gegenüber den Kreaturen, den wir beim Fischen im und am Wasser begegnen.
Der Fliegenfischer muss sich den Zusammenhängen und Lebenszyklen in der Natur stellen, um mit Geduld, Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen erfolgreich mit der Fliege zu fischen.

Aber Fliegenfischen ist mehr als nur der Fischfang, sondern beinhaltet in hohem Maße auch die Hege und Pflege des dem Fischer anvertrauten Fischbestandes und der Gewässer.

Für viele Fliegenfischer ist es auch sehr schön und befriedigend, Fische mit selbst gebundenen Fliegen zu fangen, die Flora und Fauna am und im Wasser zu erleben und sich über einen gelungenen Wurf mit der Fliegenrute zu freuen.

Das Fliegenfischen ist geprägt von einer besonderen, fast mediativen Atmosphäre. Es zählt die Freude am Wasser, die Kameradschaft untereinander, das gemeinsame Erleben, Plauschen und Fachsimpeln.

Die Fliegenwurftechnik ist keine hohe Kunst und kann mit etwas Übung schnell erlernt und bis ins hohe Alter betrieben werden.
Das Fischen mit der Fliege ist sehr vielfältig und kurzweilig und man lernt am Wasser immer etwas Neues hinzu.

Wer einmal mit der Fliege gefischt und einen Fisch gefangen hat, der ist dieser besonderen Art der Fischerei für immer verfallen!