Unterwegs

Allgemein

Meerforellenfliegenfischen auf Torø (Südfünen)

Zum diesjährigen Fliegenfischen auf Meerforellen hatten wir als Reiseziel zunächst wieder einmal Südjütland vorgesehen und so traten wir gut vorbereitet und voller Zuversicht unseren Urlaub mit dem Wohnmobil an.
Als wir jedoch am Zielort eintrafen, erschwerte stetig wehender, mäßig starker Wind aus östlichen Richtungen ein Fischen mit Fliegengerät so sehr, dass wir uns später entschlossen, die südlich gelegenen Strände der Insel Fünen zu besuchen.

Von einem früheren Aufenthalt hatten wir die kleine Insel Torø im Kleinen Belt in der Nähe der Stadt Assens für die Pirsch auf Meerforellen noch in positiver Erinnerung, so dass unser neues Angelrevier schnell gefunden war.

Veränderte Strömungsverhältnisse führten in den 1990er Jahren dazu, dass Torø durch Versandungen mit der Insel Fünen fest verbunden wurde und jetzt über eine kleine Brücke trockenen Fußes erreicht werden kann.

Ein markierter Wanderweg über die kleine Insel zeigt bei einer ersten Erkundung schöne und viel versprechende Angelstellen:

1. Die südliche Spitze der Insel weist lange Tangfelder in Wurfweite auf.

2. Die westliche Seite ist zur Uferbefestigung mit großen Steinen versehen. Dortige Kletterpartien von Stein zu Stein sind nur mit großer Vorsicht zu unternehmen. Ein Versuch lohnt trotzdem, da interessante Grundstrukturen den Fischen gute Bedingungen bieten. Für das Fliegenfischen in diesem Bereich ist aber eine Verlagerung der Wurfebene nach hinten oben anzuraten, um die steile Uferkante zu überwerfen. Ebenfalls sollte man sich unauffällig bewegen, denn durch den hohen Stand sind wir Fischer für die Meerforellen insbesondere bei ruhiger Wasserfläche gut sichtbar.

3. Der Norden der Insel ist sandiger und große Tangfelder bieten schöne Strände zum Fischen.

4. Die nord-östliche gelegene Bucht (Torø Vig) ist flach und ermöglicht sicher im zeitigen Frühjahr ein aussichtsreiches Fischen, wenn längere Sonnenstunden diesen Bereich erwärmen.

Parken ist auf dem kleinen Parkplatz am Versammlungshaus des Dorfes Torø Huse möglich. Von dort sind die Angelstellen der Insel in ca. 20 Minuten Gehzeit zu erreichen.

Folgen Sie mir bitte anhand der Fotos auf einen kleinen Rundgang um die Insel, denn die Bilder sagen mehr als viele Zeilen:

Weg über die Brücke nach Torø

Weg über die Brücke nach Torø

Gewerbliche Fischerei auf Torø


Uferbefestigung mit Steinen im Westen

Uferbefestigung mit Steinen im Westen

Tangfeld

Tangfeld

Sonnenuntergang auf Torø

Sonnenuntergang auf Torø

Beute eines Abends

Beute eines Abends

Blick auf die Bucht von Torø Vig

Blick auf die Bucht von Torø Vig

Blick auf Torø Huse

Blick auf Torø Huse

Blick von Torø auf Sønderby Klint

Blick von Torø auf Sønderby Klint

Im Nordwesten Torøs

Im Nordwesten Torøs

Löwenzahn (kein Raps)

Löwenzahn (kein Raps)

Weitere Fotos von Torø finden Sie in der Bildergalerie.